Juni, 2022

SA18jun(jun 18)10:00SO19(jun 19)14:30Red Summer Camp im StrombadZukunftswerkstatt "Strukturwandel von LINKS"

Veranstaltungsdetails

Presseinformation
Red Summer im Strombad Cottbus
Red Summer Camp
Bereits zum zweiten Mal kommen die Lausitzer Linken zu einer Zukunftswerkstatt im Strombad zusammen. Am 18. Und 19. Juni werden sie sich dem Thema „Strukturwandel von und mit LINKS“ widmen. Für den Input im Auftaktteil am Samstag sorgen die Landtagsabgeordnete Anke Schwarzenberg und der Leiter des DGB-Projekts „Revierwende“ Matthias Loehr. Beide sind langjährige Expert:innen mit großem Praxisbezug von Tagebaufunktionsweise, Rekultivierung bis hin zur aktuellen Projektlandschaft und deren Finanzierungsmöglichkeiten. Anschließend gehen die Teilnehmer:innen in die Workshophase, um sich ihren eigenen Standpunkt, ihre Visionen und möglicherweise Ziele abzuleiten.
Der Sonntag wird ebenso spannend, denn die Lausitzer:innen haben sich einen ganz besonderen Gast eingeladen: René Wilke. Der Oberbürgermeister von Frankfurt/Oder wird sich beim Polit-Brunch ein wenig in die Karten schauen lassen, wie es so ist, wenn ein Linker an der Spitze einer großen Stadt steht. Über den Strukturwandel in anderen Brandenburger Landesteilen, über Erfolge und Hürden in der praktischen Arbeit wird ab 11 Uhr geredet.
Für die Teilnahme am Workshopteil ist eine Anmeldung erforderlich: [email protected] Der Polit-Brunch ist öffentlich.
Red Summer Culture Night
Der Samstagabend gehört der Kultur für ALLE. Ab 18 Uhr liest Jan Korte aus seinem Buch „Die Verantwortung der Linken“. Der parlamentarische Geschäftsführer der Bundestagsfraktion wirft die aktuellen Fragen nach dem richtigen Weg für DIE LINKE auf. Während die einen für Minderheitenrechte kämpfen und das Klima retten wollen, kümmern sich andere vor allem um ökonomische Fragen. Und zwischen beiden Seiten existiert ein Riss. Korte fordert: Es muss ein Gleichgewicht zwischen den kulturellen und sozial-ökonomischen Ansichten der LINKEN hergestellt werden. Er fordert Verständnis, gerade auch für die Menschen, die nicht in den urbanen Zentren leben. Er fordert alle, die sich als Linke und Linksliberale betrachten, auf, wieder Verantwortung zu übernehmen – für die ganze Gesellschaft. Denn es gilt: Niemals herabblicken!
Ab 20 Uhr wird es im Chekov laut, politisch und kritisch: JayCop aus Potsdam lässt uns mit prägnanten Lyrics teilhaben an Bewusstsein und Wut, ob der Verdrängungsrealität in seiner Heimat, der Verlogenheit von Asylpolitik, rechtem Vormarsch und wohlstandsgesellschaftlicher Partykultur.
Die RSCN ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.

Red Summer Camp & Culture Night
18.06. ab 10 Uhr Camp (Strombad)
18.06. ab 18 Uhr Culture Night (Chekov)
19.06. ab 11 Uhr Camp (Strombad)

Zeit

18 (Samstag) 10:00 - 19 (Sonntag) 14:30

X
X
X