„TANZE MIT MIR IN DEN MORGEN!“ – WER MACHT MIT?

„TANZE MIT MIR IN DEN MORGEN!“ – WER MACHT MIT?

Zeitgenössischer Tanz und rüstige Damen und Herren – das klingt nach einem Widerspruch. Dass es gleichwohl zusammenpassen kann, will ein Gruppe von Seniorinnen und Senioren in Cottbus ab diesem Frühjahr beweisen: Sie werden die Möglichkeiten des „Performativen Theaters“ erkunden, um die individuellen Biografien der (Freizeit-) Tänzer*innen auf die Bühne zu bringen. Im Herbst sind kleine, öffentliche Auftritte im Theater und in Senioreneinrichtungen geplant.

Das Thema der tänzerischen Darstellung ist dabei der Heimatgedanke. „Unser Projekt will das Thema Heimat bewusst modern darstellen. Es geht uns um die Spannung zwischen dem Vertrauten und Traditionellen, was man mit Heimat verbindet, und den Ausdrucksformen des modernen Tanztheaters.“ erläutert Silke Bernard, eine der beiden Initiatorinnen des Projektes. Ein besonderer Reiz der Darbietung liege darin, dass die Mitwirkenden ihre ganz besondere Lebenserfahrung einbringen sollen. Nach jeder Aufführung lädt eine Diskussionsrunde zum Gespräch zwischen Darstellern und Zuschauern, verrät Romy Fröhlich, die zweite Initiatorin.

Die Idee des Vereins „ars momento“ aus Cottbus hat über die Stadt hinaus Aufmerksamkeit erregt. „Tanze mit mir in den Morgen!“ wird vom Förderprogramm „Ideenwettbewerb Kulturelle Heimat Lausitz“ im Auftrag des MWFK mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert.

Nun sucht das Team aufgeschlossene Seniorinnen und Senioren von 60-100 Jahren, die Lust haben, bei diesem spannenden Projekt dabei zu sein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Geplant ist ab April für zwei Stunden pro Woche zusammen zu kommen. Versprochen werden jede Menge Spaß, neue Kontakte und interessante Erfahrungen.

Interessierte sind herzlich willkommen und können sich unter folgender Telefonnummer 0177 7610581 anmelden oder per Mail ars.momento@web.de Kontakt mit uns aufnehmen.

X
X
X