Residenz National/ Jason Corff

Residenz National/ Jason Corff

06.-12.6.2021 Jason Corff, „The Approach and the Square“

Jason Corff lebt nach vielen Jahren in New York, jetzt in Berlin. In seinen Soloarbeiten beschäftigt sich der Tänzer mit den Schnittstellen zwischen Kartografie und Choreografie. Während seiner Residenzzeit wird er in Cottbus auf der Suche nach neuen Impulsen für sein aktuelles Projekt „The Approach and the Square“ sein. Inspirieren lässt sich Corff bei seinen Choreografien unter anderem von der Architektur von Gebäuden und der Anordnung von Plätzen in einer Stadt.

Jason Corff ist ausgebildeter Tänzer (Oberlin College) und erhielt seinen Master an der HZT in Berlin. Er war Mitglied der Kompanie von 277 Dance Project und arbeitete mit Laboratory Theater, theARTcorps, Gushue Moving Arts und Craig Hoke Zarah. Er ist Gründungsmitglied des „Mineralwasser Kollektivs“ in Berlin und war unter anderem bereits in den Uferstudios, der Universitätsbibliothek der TU/UdK und in den Sophiensälen zu Gast. Interessierte Cottbuser können Auszüge aus seiner Arbeit am 11.6., zwischen 17.00 und 18.00 Uhr im Foyer des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst, Dieselkraftwerk Cottbus erleben. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld zu den geltenden Besucherregelungen.

X
X
X