Post-Corona und eine kultur-integrierte Stadtentwicklung für Musikspielstätten

Post-Corona und eine kultur-integrierte Stadtentwicklung für Musikspielstätten

Werden Clubs nun Kulturstätten anstatt Vergnügungsstätten?Welchen Stand hat das Nachtleben, Livemusik-Stätten und Clubkultur in den Post-Corona-Innenstädten jetzt und in Zukunft ?Können extra Kulturzonen als städtebauliche Ausweisung in zukünftiger Planung geschaffen werden?Ist die TA Lärm reformbedürftig, bestehen Chancen auf Flexibilisierung?Welche Rolle nehmen die ‚Freizeitlärmreglungen‘ für die Durchführbarkeit von Veranstaltungen, drinnen und draussen, ein?Wie muss mit den Konflikten zur Herausforderung ’Schall’ umgegangen werden, welche Massnahmen und Instrumente gibt es?Ist das Nachtleben und die Musik Teil der Neuen Leipziger Charta der Nachhaltigen Europäischen Stadt?Welche Rolle nehmen die Mittelstädte und kleinere Gemeinden für ihre Musikstandorte ein?

Livekomm Diskussion auf dem Digitalen Kongress Nationale Stadtentwicklung am 04.05.2021, Dienstag, 13.45 – 15h

https://www.nsp-kongress.de/de/event/14-bundeskongress-nationale-stadtentwicklungspolitik#gc-webform

X
X
X